Archive

Dr. Norbert Ingler referiert am Regenkamp

 „Schule in der Entwicklung – gestern, heute und morgen“ lautete das Thema, das Dr. Norbert Ingler, Oberstudiendirektor im Ruhestand, der Frauenhilfe Dreifaltigkeit am letzten Donnerstag des Monats Juni vortrug. Ausgehend von eigenen oder den Erfahrungen von Kindern und Enkeln mit „Schule“ stellte Dr. Ingler die Entwicklung des mehrgliedrigen Schulsystems in Deutschland seit den siebziger Jahren dar. Die steigenden Anforderungen der Arbeitswelt haben dazu beigetragen, dass immer höhere und bessere Schulabschlüsse angestrebt werden. Die Angebote von Berufskollegs bieten auch „Spätentwicklern“ eine Chance auf das Fachabitur. Die Bedeutung des Religionsunterrichtes hob der frühere Leiter eines Lüner Gymnasiums hervor und nahm Aspekte der „Inklusion“ und der beabsichtigten Rückkehr zum G9-System (erneute Verlängerung der Schulzeit auf neun Jahre) in den Blick.

Bildzeile: Dr. Norbert Ingler,  in Herne bekannt durch seine langjährige Tätigkeit am Herner Haranni-Gymnasium, sprach mit der Frauenhilfe Dreifaltigkeit über Bildungsfragen in unserer Gesellschaft.

Kommentare sind geschlossen.