Folgen Sie uns auf Facebook

Archive

Am diesjährigen Weltgebetstag feierten katholische und evangelische Frauen aus Herne-Süd und Constantin um 15.00 h einen gemeinsamen Gottesdienst in der Lutherkirche. Trotz des ungemütlichen, nasskalten Wetters war der Kirchraum gut gefüllt.

Zum Weltgebetstag 2019 hatten Frauen aus Slowenien den Text aus dem Lukasevangelium (14, 13-24) ausgewählt und alle Menschen auf der Welt aufgefordert:   Kommt, alles ist bereit !

Eines der jüngsten und kleinsten Länder der  Europäischen Union öffnete seine Türen und heißt alle willkommen.  Es ist noch Platz, so sagte uns das Gleichnis vom großen Festmahl am diesjährigen Weltgebetstag, damit Menschen aller Hautfarben und Sprachen, aller Erdteile und sozialen Schichten gemeinsam feiern können. Denn das Reich Gottes ist wie ein großes Festmahl, wo für jeden und jede Platz ist.

Schon seit Mitte November traf sich ein Vorbereitungsteam aus den jeweiligen Gemeindebereichen  –   Christus, Luther, Dreifaltigkeit, Herz-Jesu, St. Konrad  – einige Mal, um gemeinsam den Gottesdienst nach Vorschlägen aus Slowenien zu gestalten und vorzubereiten. Die Festtafel (dekoriert in den Farben der Landesflagge Sloweniens  – weiß-blau-rot – war das wichtigste Zeichen im Gottesdienst.

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Pfarrerin Birgitta Zeihe-Münstermann, die das Team bei der Vorbereitung und auch im Gottesdienst tatkräftig unterstützte. Und natürlich ebenfalls auch ein herzlicher Dank an Pfarrer Jens-Christian Nehme und unsere Organistin Brigitte Wilms, die mit der musikalischen Begleitung zum Gelingen dieses Gottesdienstes ganz wesentlich beigetragen haben.

Mit einem anschließenden gemütlichen Kaffeetrinken im Gemeindesaal endete dieser Nachmittag.

Text: K. Kalinowski

Fotos: Günter Mydlak           

Bild rechts: Ein gut besuchter  Gottesdienst

mitte: Frauen aus den Bereichen Christus, Luther, Dreifaltigkeit und der Kath. Herz-Jesu Gemeinde gestalteten gemeinsam den  Gottesdienst.

rechts: die Einladung, „es ist noch Platz“, wurde gern wahrgenommen.

 

Kommentare sind geschlossen.