Folgen Sie uns auf Facebook

Archive

Sabine Schwesig vermittelt lebendiges Bild in der Frauenhilfe Dreifaltigkeit

Am ersten Donnertag des Monats April referierte in der Herner Fraue4nhilfe Dreifaltigkeit Sabine Schwesig, Mitarbeiterin der Kindergartengemeinschaft im Kirchenkreis Herne, über die evangelische Kindergartenarbeit.

Es gibt 26 Einrichtungen in den Gemeinden und zusätzlich zwei der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft  mit insgesamt 1373 Kindern und ca. 400 Mitarbeiterinnen.

Mit Erinnerungen an die Kindergartenzeit anhand von Fotos aus der Zeit von 1930 bis 1970 konnten die Frauen sich Erinnerungen an die eigene Kindheit wachrufen. Die Situation der Kinder mit ihren Familien hat sich seitdem wegen des neuen Bildungsverständnisses stark verändert. Es komme darauf an, so Schwesig, den Kindern auf ausreichender Fläche Räume zu öffnen, damit die Kinder wichtige Lernerfahrungen machen können, auch z. B. beim Spielen mit Alltagsmaterialien. Hier hakte Frauenhilfsleiterin Irmhild Hartmann  mit der Bemerkung ein, dass in diesem pädagogischen Ansatz etwas „Wiederentdecktes“ stecke.

Weiterer Themen, waren Partizipation der Kinder, Inklusion und Qualitätsmanagement. Besonderen Wert legen die Einrichtungen auf die alltagsintegrierte Sprachbildung der Kinder. Auch die berufliche und Gesundheitslage der Erzieherinnen kamen zur Sprache. Ihnen werden spezielle Programme zum gesundheitlichen Ausgleich angeboten. Es gebe viele unbesetzte Stellen, so Schwesig.

Die Einrichtungen der Kindergartengemeinschaft sind gut miteinander vernetzt und verstehen sich als Bündnispartner. Wie gut die Vernetzung aller Herner Kindertageseinrichtungen funktioniert, nicht nur der evangelischen, zeigt auch der Deutsche Kita-Preis, den Vertreterinnen aus Herne in diesem Jahr in Berlin in Empfang nehmen konnten. Dass Kirche und Kindergärten untrennbar zusammengehören und zusammenbleiben wollen, ist für die Leitung der Kindergartengemeinschaft unaufgebbare Arbeitsgrundlage.

Bildzeile: Sabine Schwesig (zweite von rechts, neben Leiterin Irmhild Hartmann) zu Besuch am 4. April beim Treffen der Frauenhilfe Herne Dreifaltigkeit im Seitenschiff der Dreifaltigkeitskirche.

Text: Pfr. Bastert

Foto: Siepmann

 

 

Kommentare sind geschlossen.